Auszug aus den Vereinsstatuten

Zweck des Vereins ist  die Förderung von Kunst und Kultur sowie die Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe.

Make Sense Media e.V. hat zum Ziel, Menschen, die körperlich fit sind und gute bis überdurchschnittliche kognitive Fähigkeiten mitbringen, aufgrund anderer Defizite (z.B. psychische oder soziale Handicaps) aber keine Chance auf eine anspruchsvolle berufliche Tätigkeit haben, zu fördern. Make Sense Media e.V. möchte langfristig die Berufschancen dieser Menschen verbessern und deren technisch-naturwissenschaftliche und/oder künstlerische Begabung fördern. Durch entsprechende Informationsplattformen und künstlerische Veranstaltungen möchte Make Sense Media e.V. ihnen die Chance geben, ihre Talente der Öffentlichkeit zu präsentieren und auf ihre besondere Situation aufmerksam zu machen. Sie nutzt dazu die Möglichkeiten der modernen Medien- und Internettechnologie, um deren aktive Teilhabe und Mitgestaltung an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Make Sense Media e.V. bietet Unterstützung in folgenden Bereichen an:

(1) Berufliche Orientierung

  • Kompetenz- und Fähigkeitsanalysen
  • Workshops und Praktika im Bereich IT und Medien
  • Beratung bei der Suche der passenden Ausbildung
  • Beratung für die passende Weiterbildung

(2) Ausbildung und Qualifizierung

  • Seminare und Weiterbildungen im Bereich IT und Medien
  • Unterstützung und Begleitung bei der Aus- und Weiterbildung
  • Beratung von Beruflichen Schulen, Ausbildungsbetrieben, Fachschulen und Hochschulen

(3) Beruflicher Einstieg

  • Begleitung bei der Stellensuche
  • Unterstützung bei Bewerbungen
  • Begleitung beim Berufseinstieg
  • Begleitung bei der Einarbeitungsphase
  • Beratung von Arbeitgebern

(4) Überwindung beruflicher Krisensituationen

  • Kriseninterventionen
  • Entwicklung von Lösungsstrategien
  • Unterstützung bei der Neuorientierung
  • Beratung von Arbeitgebern

(5) Informationsplattform , Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

  • Internetplattformen für den Informationsaustausch der Betroffenen und Angehörigen
  • Informationsangebote für Auftraggeber, Firmen, Organisationen, die die Vereinsziele unterstützen wollen
  • Vorträge, Seminare und Presseartikel zum Thema
  • Veranstaltungen für die Öffentlichkeitsarbeit (Musik- und Film Events, Ausstellungen, Vortragsreihen, etc.)